ÜBER MICH

Christine Romanells farbenfrohe Wandskulpturen und Installationen erforschen sich nicht wiederholende Muster, die von Kosmologie und Physik geprägt sind, und wurzeln in einem angewandten Design, das der islamischen Musterung ähnelt. Ihre Verwendung der Rotationssymmetrie zur Erzeugung dimensionaler Formen spielt auf Bewegung an und schafft einen Ereignishorizont, einen Raum, in dem sich die unendlichen Tessellationen der universellen Physik mit Mustern überschneiden können, wodurch die Kluft zwischen Theorie und Realität aufgehoben wird.

 

Romanell lebt und arbeitet in New Jersey, wo sie im Vorstand des Manufacturers Village Artists Space in East Orange ist. Sie ist die Gründerin und Herausgeberin des NotWhatItIs-Kunstblogs. Ihre Arbeiten wurden in Hyperallergic, MIT Technology Review, Art and Cake, ArtFuse, ArtSpiel und WoArt diskutiert. Ihre Skulpturen wurden in ArtPrize aufgenommen und sie erhält ein NEA-Stipendium für ihre Arbeit durch Chashama in NYC. Sie hat an der Pratt University gelehrt und am College of St. Elizabeth unterrichtet. Ihr BFA ist von der School of Visual Arts (NYC) und ihr MFA ist von der Montclair State University (Montclair NJ.)

@ 2019 Christine Romanell. Alle Rechte vorbehalten.

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle
  • Twitter - Grey Circle